*** 23.04.2018 Wir wünschen unserem B-Wurf alles Gute zu ihrem 10. Geburtstag!!! ***

Wir, Elfriede und Walter, mit unseren drei Kindern Sebastian, Franziska und Theresa, sind eine ĂŒberaus tierliebe Familie. Zu uns gehören unter anderem Papageien, Fische und ein Hase. Eigentlich fast ein kleiner Zoo. Auch ein Dackelmischling ("Resi") und ein Cockerspaniel ("Burli") sowie mehrere Meerschweinchen gehörten lange Zeit zu uns.

Nach einigen Jahren "Hundeabstinenz" wurde der Wunsch sich wieder einen Hund zuzulegen allerdings immer grĂ¶ĂŸer. Nun hieß es nur noch "welche Rasse"? Er sollte in erster Linie kinderlieb, ein treuer Begleiter, aber auch BeschĂŒtzer sein. Unsere Wahl fiel, nach vielen Überlegungen, auf einen Hovawart.

Am 1. Dezember 2001 war es dann soweit, wir bekamen VerstÀrkung durch unsere Amiga vom Alten Schorn, genannt "Vroni".

Vroni

Jetzt hieß es fĂŒr uns alle "Auf in die Welpenschule"!

Einmal mit dem Virus "Hundeplatz" infiziert, wollten wir es aber genau wissen und legten im Oktober 2003 die BegleithundeprĂŒfung erfolgreich ab.

Parallel dazu nahmen wir an der Nachzuchtbeurteilung teil und bestanden die Jugendbeurteilung und die ZuchttauglichkeitsprĂŒfung. Auch die vom RZV zuchtvoraussetzenden Untersuchungen, wie HD-Röntgen (HD frei-A1) und die vorgeschriebene Untersuchung auf genetisch bedingte Augenerkrankungen waren fĂŒr Vroni kein Problem.

Briska

Nun musste noch Walter das RZV-ZĂŒchterseminar in RĂŒckersbach absolvieren, und der GrĂŒndung unseres Zwingers „Hovawarte vom Hagenauer Forst“ stand nichts mehr im Wege. Im Januar 2007 war es dann so weit, Vronis erste Welpen wurden geboren und Vroni bewies uns, dass sie eine aufopferungsvolle und geduldige Mama ist.

Seit Vronis 2.Wurf im April 2008 gibt es bei uns „4 PfotenabdrĂŒcke“ mehr im Haus. "Wirbelwind Briska" hat es sich nĂ€mlich in den Kopf gesetzt ihre Mama und uns weiterhin auf Trapp zu halten. Vroni ist inzwischen stolze Mama von 21 Welpen und ist seit ihrem 8. Geburtstag (30.9.2009) in ihren wohlverdienten Ruhestand getreten Schau`n wir mal, ob Briska in Mamas Fußstapfen treten wird. Die erste HĂŒrde, Nachzuchtbeurteilung und HD-Röntgen (HD frei- A1) hat sie bereits genommen.

Am 17.4.2010 konnte Briska bereits ihre FĂ€higkeiten bei der nĂ€chsten zuchtvoraussetzenden PrĂŒfung unter Beweis stellen. Sie wurde "vom Scheitel bis zur Sohle" begutachtet und meisterte die an sie gestellten Aufgaben mit Bravour. In ihre Ahnentafel wurde folgendes eingetragen: Jugendbeurteilung bestanden! Super Briska, weiter so!!

V, fĂŒr "vorzĂŒglich", war Briska's Resultat bei der RZV-Clubsiegerschau am 20.Juni 2010. Somit ist ein weiterer Schritt in Richtung Zucht geschafft!

Im Juli 2010 wurden Briska's Augen in der Tierklinik Augsburg auf erbliche Erkrankungen eingehend untersucht, dabei durfte die TierÀrztin Briska tief in die Augen schauen.
Jetzt hieß es nur noch fĂŒr die uns noch fehlende ZTP (= ZuchttauglichkeitsprĂŒfung) ins ca. 300 km entfernte Sinsheim zu fahren und...

Seit 06.11.2010 hat Briska somit alle zuchtvoraussetzenden PrĂŒfungen bestanden und kann ab jetzt auf "MĂ€nnersuche" gehen! ;-)

Mit „unserer“ Wahl einverstanden, wurde Briska dann im Februar 2012 zum 1. Mal Mama. Sie brachte 8 putzmuntere, gesunde Welpen auf die Welt. Diese wurden von ihr fĂŒrsorglich und liebevoll in den folgenden Wochen aufgezogen.
Nach dieser Zeit widmeten wir uns wieder intensiver dem Hundesport (FĂ€hrte und IPO). Briska legte in den folgenden Monaten mehrmals die FH 2 erfolgreich ab und bestand im September 2013 die IPO 1.

Im Herbst entschlossen wir uns dann die Wurfplanung fĂŒr den E-Wurf zu starten. Ende Januar 2014 erblickten erneut 8 kleine Hovis das Licht der Welt.
Seitdem ist unsere bisherige „Hundegang“ in einen „3-Generationen-Hundehaushalt“ umgewandelt. Unsere MĂ€dels bekamen VerstĂ€rkung durch Briskas Sohn, Vronis Enkel, Eddy vom Hagenauer Forst, unserem neuen mĂ€nnlichen Hundefamilienzuwachs.

Eddy, „frech wie Oskar“, unser „Treibauf“, unser „kleiner Charmeur“, wickelt seitdem alle, egal ob Zwei- oder Vierbeiner mit seiner Art und seinem gelassenen Wesen um den Finger!

Wo das wohl noch hinfĂŒhrt?? Lassen wir uns mal ĂŒberraschen! ;-)